DE - ENG

Kleiderladen Projekt



Das Projekt umfasst die Einrichtung eines Zubehörgeschäfts, einer wichtigen Marke, in einem Geschäftsgebäude in der Provinz Triest. Das Designkonzept betont die Idee einer durchgehenden ergonomischen Form für den gesamten Raum, mit geschwungenen Linien und abgerundeten Kanten. Die Anzeigemodule begleiten und zeichnen einen weichen Pfad, der durch die beleuchtete Sockelleiste hervorgehoben wird. Die ergonomische Gestaltung findet sich neben dem Grundriss auch in den Erhebungen wieder, verfeinert durch Schnitte in den Ausstellungsvolumen.