DE - ENG

Mansarden Projekt Köln



Bei dem Projekt eines Dachbodens in Köln wurden die Richtlinien des Projekts durch die Wünsche des Kunden bestimmt, der sie neu interpretierte und eine Lösung vorschlug, die seinen Bedürfnissen am besten entsprach. Der gemeinsame Nenner des Hauses ist der Boden und die Decke, die die Räume miteinander verbinden. Das Dach wurde aufgehellt, um die Helligkeit der Räume zu erhöhen, und der Holzboden, um Wärme und gleichzeitig Modernität zu vermitteln. Die Wahrnehmung des Raumes ändert sich je nach Standpunkt des Betrachters dank vertikaler Trennwände aus Holzleisten, die bewusst einen Transparenzeffekt erzeugen, mit der Möglichkeit, einen Blick in die Tiefe zu werfen. Die gewählten Farben erinnern an die Natur, und die lebendige Note wird durch die grüne Farbe gegeben, die an einigen Wänden und Einrichtungsaccessoires wie Kissen, kleinen Gegenständen und Lampen verwendet wird. Einrichtungselemente mit Retro-Charakter, wie der Tisch, der Sessel und die Servicemöbel im Essbereich, werden in einem modernen und klar definierten Innenraum kontextualisiert. Die eingefügten Gipskartonplattenteile haben Volumen mit Nischen mit Lichtlinien für einen szenischen Effekt geschaffen und die Architektur reguliert. Im Inneren des Küchenbereichs befindet sich eine Insel mit einem verschiebbaren Brückentisch, um den Raum zu verwalten. Da der Pfeiler ein zentrales Element ist, haben wir ihn gewunden, ohne Kanten, aus denen eine Trennwand entsteht, die den Eingangsbereich filtert und zu einem Möbelstück wird.