DE - ENG

Restyling All You Can Eat



Neugestaltungsprojekt eines japanischen Restaurants All You Can Eat, das nur wenige Schritte vom Comer See entfernt liegt. Das Designkonzept dreht sich um ein reines und sauberes Design, das von der orientalischen Tradition inspiriert ist und in einer modernen Strömung mit funkelndem und jugendlichem Denken wieder aufgegriffen wird. In der intimen und dunklen Atmosphäre stechen Lichtschnitte, Designerlampen, Hinterleuchtung und ein Sternenhimmel hervor: Das szenografische Licht wird zum unbestrittenen Protagonisten des Restaurants. Von großer Bedeutung ist eine schwarze Wand, die mit Glasscheiben verkleidet ist und vier runde, hinterleuchtete Nischen mit Goldgrund enthält, in denen Kokeshi (typische Puppen der japanischen Tradition) aufbewahrt werden. Die Designphilosophie wird durch Design-Tapeten bereichert, auf denen Manga, Gheisha, Koi-Karpfen und Schmetterlinge abgebildet sind. Typisch ist der Tatami-Bereich, der aus einem mit synthetischer Kokosnuss bedeckten Plateau und Holzstreifen an der Wand für ein Spiel von Hell/Schatten und Hell/Dunkel besteht.